Archiv für den Autor: bsadmin

Blogsuche im Bereich Literatur und Bücher

Auf dem Blog Lesestunden ist vor kurzem eine Liste erschienen, die sehr ehrgeizig möglichst vollständig die deutschsprachigen Literaturblogs auflisten soll. Wer also Blogs zum Thema Literatur oder Bücher sucht, wird hier schnell fündig. Es sind mittlerweile mehr als 700 Blogs dort gelistet.

Die Liste ist so sortiert, dass die Blogs, die am besten vernetzt sind, oben stehen, d.h. je häufiger ein Blog auf den Blogrolls anderer Literaturblogs auftaucht, desto weiter oben steht er. Die Liste geht also tendenziell von sehr beliebten Blogs zu Blogs, die weniger bekannt sind. Unten finden sich demnach Blogs, die im Netz noch kaum bekannt sind. Eine sehr hilfreiche Ergänzung zur Blogsuche im Bereich Literatur!

Webverzeichnisse für die Blogsuche? Zum Beispiel dmoz.de

Unter http://www.dmoz.de/ findet sich eines der bekanntesten Webverzeichnisse. Genauer gesagt, handelt es sich um die deutsche Version des “open directory project”. Dmoz ist also kein Blogverzeichnis, sondern sehr viel umfassender als Webverzeichnis angelegt. Lässt es sich dennoch zur Blogsuche nutzen?

Webverzeichnisse wurden vor einigen Jahren noch sehr viel mehr genutzt, Yahoo war vor allem sehr bekannt als ein großes Verzeichnis dessen, was im Internet so zu finden ist. Mittlerweile werden Webverzeichnisse von deutlich weniger Anwendern eingesehen, neue Seiten findet man – ganz selbstverstänlich – über die Suchmaschinen, insbesondere über Google.

Gerade bei sehr speziellen Themen lohnt sich allerdings ein Blick in dmoz.de. Es wird noch gepflegt – die unterschiedlichen Unterverzeichnisse allerdings unterschiedlich gut -, das heißt, es gibt keine Garantie in einem bestimmten Verzeichnis wirklich die wichtigsten oder überhaupt irgendwelche Blogs zu finden. Aber die Chancen stehen gar nicht schlecht, denn noch immer gilt ein Link von dmoz als wertvoll und manche Blogbetreiber stellen irgendwann einen Antrag, dort aufgenommen zu werden. Als Richtlinie gilt aber: Ältere Blogs sind dort eher verzeichnet als neue Blogs.

Gut bei dmoz ist, dass die Unterverzeichnisse aufeinander verweisen. Das bedeutet, wer sich bei all den Verzeichnisse irgendwann unsicher ist, ob er noch auf der richtigen Fährte ist, findet Hinweise auf ähnliche Verzeichnisse. (Zum Beispiel, wer von “Kultur” -> “Literatur” -> “Archive elektronischer Texte” geht, der findet dort auch den Hinweis auf “Online-Shops” -> “Publikationen” -> “Digital”)

Und es findet sich auch ein Unterverzeichnis, das zahlreiche Blogs listet.

Topsy für die Blogsuche einsetzen?

In Deutschland ist Topsy noch immer wenig bekannt. Topsy analysiert Tweets, ALLE Tweets. Dafür ist eine gigantische Rechenleistung notwendig. Nun lässt sich bei Topsy in den Tweets suchen und verschiedene Analystetools lassen sich dort anwenden. Aber eignet sich das auch zur Blogsuche?

Bedingt ja. Topsy ist äußerst nützlich, um bestimmte Nachrichtentrends zu erkennen. Worüber diskutieren die Menschen? Und dann lassen sich die Tweets herausfiltern, die Links beinhalten. (Das ist in der linken Sidebar mit “Links” möglich.) Dann erscheinen natürlich nicht nur Blogs, sondern viele Youtube-Videos, Nachrichtenseiten etc. Aber man findet eben schnell auch relevante Blogeinträge. Topsy kann die Blogsuche vor allem zu aktuellen Themen also durchaus ergänzen.

In eigener Sache

Die Blogumschau ist nun bei Google-News gelistet. Bislang sind nicht allzu viele Blogs über die Google-News-Suche zugänglich. Um dort gelistet zu sein, ist ein Anmeldeverfahren notwendig. Bei unserer Blogzeitung dauerte das gesamte Anmeldeverfahren etwa eine Woche, also vom Ausfüllen der Anmeldung bis zur Listung in den Google-News.

Um zu überprüfen, ob eine Seite in den Google-News gelistet ist, genügt es, in das Suchfeld site:beispielseite.de einzugeben. Also zum Beispiel so!

Suche nach Blogposts in der Google-News-Suche

Die Google-News-Suche ist die wichtigste Suchmaschine, um Nachrichten zu finden. Es ist dort möglich, aussschließlich die Nachrichten aus Blogs zu suchen. In der Leiste oben ist  ein Feld “Suchoptionen”. Dort muss man dann “Blogs” auswählen statt “Alle Meldungen”. Nun werden allein die Nachrichtenmeldungen aus den Blogs herausgefiltert.

Allerdings sind in der Google-News-Suche bislang vor allem professionell geführte Blogs zu finden. Der “kleine Blogger” taucht kaum auf. Google hat nämlich ein Anmeldeverfahren für alle Internetseiten, die in der News-Suche gelistet sein wollen. Das soll die Qualität (und die Unabhängigkeit) der Beiträge gewährleisten. Es führt allerdings auch dazu, dass nur wenige “echte” Blogs dort zu finden sind. Für die reine Blogsuche ist die Google-News-Suche bislang also nur bedingt geeignet.

Das könnte sich aber ändern, da Googles Blogsearch eingestellt wurde, und nun immer mehr Bloggerinnen und  Blogger auf die Idee kommen, ihren Blog bei Google-News einzutragen. Ich werde diese Entwicklung weiter beobachten.